Anfang einer Beziehung | Was solltet Ihr beachten?
19126
post-template-default,single,single-post,postid-19126,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
 

Worauf sollte ich zu Beginn einer Beziehung achten?

Worauf sollte ich zu Beginn einer Beziehung achten?

 

Anfang einer Beziehung – Worauf solltet Ihr achten?

Ihr seid gerade frisch in einer Beziehung und seid am Anfang ein wenig unsicher, wie Ihr euch verhalten sollt, damit Ihr weiterhin gemeinsam glücklich auf dem Liebeskurs bleibt.

Wir haben Euch ein paar sinnvolle Beziehungstipps zusammengestellt.

Versucht Euren Partner nicht zu ändern

Ihr habt Euch ja schließlich in die Person auch verliebt

Insbesondere am Anfang einer Beziehung muss man sich erst einmal ein wenig aufeinander einstellen und insbesondere auch im Alltag ohne Liebesatmosphäre funktionieren. Auch wenn Euch die eine oder andere Sache ein wenig stört, solltet Ihr nicht zwingend versuchen den Partner zu verbiegen. Jeder Mensch, wie auch Ihr, hat seine Eigenarten und genießt auch ein wenig seine Freiräume. Insbesondere Männer, die sich unter Druck gesetzt fühlen, denken schnell über eine Trennung nach. Falls Ihr etwas ändern wollt, müsst Ihr Fingerspitzengefühl anwenden und auch offen darüber reden. Im Idealfall nicht zu spät, da der aufgestaute Leidensdruck eher kontraproduktiv ist.

Jeder braucht seine Freiräume

Beziehungen sollen trotzdem Platz für eigene Bedürfnisse lassen

Freiheitsberaubung ist einer der größten Fehler in Beziehungen. Paare, insbesondere wenn sie kürzlich zusammengezogen sind,  müssen sich in der Regel erst einmal an die Gemeinsamkeit gewöhnen. In vielen Bereichen einer Beziehung bestehen Ungleichgewichte, die man gemeinsam meistern sollte. So auch das Bedürfnis nach gemeinsamer Nähe oder Freiheit bzw. Zeit für sich alleine. Auf beiden Seiten sollte man bei unausgewogenen Bedürfnissen sich ein wenig auf den Partner einlassen und Rücksicht zeigen. Eine Beziehung ist ein Kompromiss und man sollte auch immer versuchen die goldene Mitte zu treffen. Das Schöne ist, dass man gemeinsam viele schöne Erlebnisse teilen kann, die man alleine nicht erfährt. Wer aber dem Partner genügend Freiheit gewährt, wird sich die gemeinsamen Momente wieder deutlich intensiver und beflügelter erleben.

 

Bringt nicht gleich eure ganze Verwandtschaft ins Spiel

Genießt die eigene Zeit und erspart euch zu früh externe Zukunftsvisionen

In der heutigen Zeit wird man in vielen Bereichen unter Druck gesetzt. Zudem lieben viele die Unverbindlichkeit. Ihr solltet nicht den Fehler machen und gleich zu viel Zeit mit der Verwandtschaft zu verbringen, da diese oftmals frühzeitig Ihre gewünschten Familienvisionen mit Euch teilen. Erspart Euch zumindest zu Beginn diese Themen, da die Beziehung euer gemeinsames Thema ist und Ihr ganz alleine entscheidet, wohin die Reise geht. Wart Euch insbesondere zu Beginn Eurer Beziehung die Leichtigkeit des Seins und der Liebe. Alles andere wird sich von alleine ergeben und entwickeln.

Seid ehrlich und offen zueinander

Lasst Euren Partner an Eurem Leben teilhaben

Ein offenes und ehrliches Verhalten ist die Basis für Eure Beziehung. Es sollte Euer Ziel sein, dass Ihr Euch aufeinander anlasst und zu einer Art Einheit zusammenwachst. Dann könnt Ihr viele gemeinsame Momente und Erlebnisse teilen und seid robuster gegen externe Probleme.

Macht keine zu langen Pläne

Langfristig planen kann man später noch genug

Ihr seid am Anfang einer Beziehung sollte somit nicht krampfhaft schon zu langfristig planen. Genießt mehr den Moment und versucht erst einmal herauszufinden, ob Ihr für ein langfristiges Match geschaffen seid. Der Weg ist das Ziel und gerade zum Beginn einer Beziehung sollte man so viele schöne gemeinsame Momente genießen, wie es nur geht. Geht nicht zu verkopft an die Beziehung ran, da sich Pläne schnell ändern können und auch eine große Erwartungshaltung erzeugen.

Wichtige Bedürfnisse deutlich aussprechen

Setzt wenn nötig klare Grenzen

Es gibt Sachen, die einem persönlich besonders wichtig sind und Grenzen, die klar überschritten werden. Ihr sollte bei dauerhaften Überschreitungen dieser Grenzen ganz klar Eure Position vertreten und deutlich kommunizieren, was akzeptiert wird und was ganz klar den Rahmen überschreiten lässt. Wollt Ihr zu einem späteren Zeitpunkt neue Spielregeln erstellen, wird es deutlich schwerer dafür Akzeptanz zu erhalten. Zudem stärken und entlasten klare Spielregeln eine Partnerschaft.

Kommunikation ist das A und O in jeder Beziehung

Ohne verbalen Austausch kommen Langeweile und Missverständnisse auf

Über eine offene Kommunikation lernt Ihr Euch immer besser kennen, könnt bei Bedarf auch mal Frust abbauen, Probleme gegenseitig lösen und es kommt in erste Linie zu keinen Missverständnissen. Wichtig ist aber auch die Ausgewogenheit zwischen dem Gesagten und Zugehörten. Jeder sollte sich zum gleichen Anteil mitteilen können und nicht ausschließlich der Zuhörer sein.

Der Emotionenmacher-Ratschlag

Anfang einer Beziehung – Sich wohlfühlen, nicht übertreiben, tollerieren, offen sein

Gerade zum Beginn einer Beziehung sollte man möglichst lange das Schmetterlingsgefühl halten und für viele positive Momente nutzen. Ziel ist es davon später lange zu zehren. Sollte man gerade zusammen gezogen sein, gilt es natürlich auch den Alltag zu bewältigen. Besonders hilfreich ist immer eine intensive und offen Kommunikation.

Heartbarometer